You are here

Friday, May 8, 2015 - 00:00

Frisch und munter erreichten wir an diesem Morgen das Büro, stets in freudiger Erwartung, was uns der heutige Tag wohl bescheren möge. Als wir nun so am Schreibtisch saßen und uns durch die neuen Facebook-Nachrichten wühlten, erreichte unsere Nasenflügel ein sehr angenehmer Duft. Er schien sich durch den schmalen Spalt unseres geöffneten Fensters zu kämpfen, mit dem Auftrag jegliche Konzentration zu beeinflussen und uns willig zu machen, ihm zu folgen. Dieser Duft war einfach so unbeschreiblich angenehm, dass wir uns seinem Auftrag nicht wiedersetzen konnten und ihm schließlich in den Park folgten, wo er scheinbar auch herzukommen schien.


Je näher wir dem New York City Plaza kamen, umso intensiver wurde dieser Duft. Und dann fiel uns plötzlich auch ein, was die Ursache dieses Duftes war. Am morgigen Samstag startet doch wieder unser großes Kabel eins Grillevent. Wie konnten wir das nur vergessen? Und damit das Event auch reibungslos funktionieren kann, wurde bereits heute schon heftig gewerkelt und vorbereitet. Der Plaza glich einem großen Ameisenhaufen. An jeder Ecke wurde geschraubt, gehämmert und … gegrillt??? Was bitte schön, war das denn? In einer versteckten Ecke entdeckten wir einen kleinen vor sich hin brutzelnden Grill. Auf dem Rost lagen leckere Würstchen und sie schienen gerade gar zu sein. Wir schauten uns kurz um und langten dann beherzt zu. Und..., Freunde, ihr glaubt nicht, was das für ein Genuss war. Vollkommen hemmungslos ließen wir es uns schmecken und merkten gar nicht, wie uns die Grillsoße am ganzen Körper herunterlief. Egal, wir haben ja eine Laundry, dachten wir bei uns und freuten uns insgeheim auf den Blick der dort arbeitenden Kolleginnen ;-)


Danach nahmen wir uns noch etwas Zeit, um die Technik zu bewundern, die auf dem Plaza aufgebaut worden war. Besonders beeindruckend fanden wir den mächtigen Sky-Umbrella*, der über die gesamte Eventfläche gespannt worden war und vor Wind und Wetter schützen sollte. Allein der Aufbau dieses Ungetüms hatte so manche Tag- und auch Nachtstunde gekostet. Dieses Event musste einfach MEGA werden, dachten wir bei uns und liefen entlang an unzähligen Kabeltrommeln, Lautsprechern und Moving Heads**. Als wir aus dem Staunen nicht mehr herauskamen, machten wir uns schließlich auf den Rückweg ins Büro. So langsam beschlich uns doch ein schlechtes Gewissen, als wir an die leckeren Würstchen von vorhin zurückdenken mussten. Wer weiß, für wen die nur gedacht waren… Wir beruhigten uns schließlich, indem wir uns einredeten, dass einer ja schließlich die Qualität beurteilen müsse ;-) Damit ging es uns schon wesentlich besser.

Euer Grill-Team

* Hinweis der Redaktion: Dieses Wort stammt aus dem Fachvokabular der Event-Zunft und meint eine temporär installierte mobile Überdachung im Rahmen von Veranstaltungen.

** Hinweis der Redaktion: Dieses Wort stammt aus dem Fachvokabular der Event-Zunft und meint computergesteuerte, sich vollkommen frei bewegende Multifunktionsscheinwerfer aus der Theater- und Veranstaltungstechnik. Moving Heads lassen sich in der Regel um zwei Achsen schwenken und sind mit einem Farbwechselsystem ausgestattet. Ebenso lässt sich der Lichtaustritt in der Helligkeit regulieren.