U bent hier

woensdag, april 27, 2016 - 10:13

Holzspäne fliegen durch die Luft und die Motorsäge heult auf. Überall liegen Bretter, Nägel und altes Metall. Während der jetzigen Winterarbeiten an der Holzachterbahn „The Bandit“ werden insgesamt 200 Meter der Schienen ausgetauscht. Dieser Prozess, das sogenannte Retracking, findet schon seit 2012 statt. Man will den Fahrkomfort der Gäste erhöhen, die Sicherheit ist aber immer gewährleistet. „Das alte Holz hat noch eine sehr gute Grundsubstanz, auf den neuen Schienen läuft der Zug allerdings wieder etwas ruhiger“ sagt Carsten Prang, Manager Rides and Mechanic.

Pagina's